Beschreibung

Sie haben im Ausland (zum Beispiel Philippinen, China, Serbien, Brasilien) eine Berufsausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege abgeschlossen und möchten nun in Deutschland als Pflegefachkraft arbeiten? Die AGUS Akademie Oranienburg bietet Ihnen eine Vorbereitung zur Kenntnisprüfung und die Durchführung von Anpassungslehrgängen mit persönlicher und kompetenter Begleitung in Theorie und Praxis an.

Zugang:

  • abgeschlossene Berufsausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege
  • Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau B2
  • Bestätigung der zuständigen Landesaufsichtsbehörde
  • Vorlegen eines gültigen Defizitbescheides durch die Landesaufsichtsbehörde

Bewerbung:

  • Bewerbungsanschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild
  • Zeugnisse mit Anerkennung über die zuständige Aufsichtsbehörde
  • vollständige und amtlich beglaubigte Kopie des Personalausweises (mit gültiger Arbeitserlaubnis und Aufenthaltstitel)

Ziel: Der Fachunterricht wird von sehr gut ausgebildeten Fachlehrenden durchgeführt. Dabei orientieren wir uns an den Vorgaben der aktuellen Gesetzgebung und vermitteln Kenntnisse zur eigenverantwortlichen Arbeit im Gesundheitswesen in Deutschland. Durch die Verzahnung von Theorie und Praxis werden Sie optimal auf die Kenntnisprüfung vorbereitet. Mit dem erfolgreichen Bestehen der Kenntnisprüfung erhalten Sie durch die zuständige Aufsichtsbehörde eine Urkunde über die staatliche Anerkennung der Ausbildung im Gesundheitswesen.

Inhalte: Körperpflege, hygienisches Arbeiten, Bewegung und Mobilität, Prophylaxen, Ernährung und Ausscheidung, Schmerzmanagement, Kommunikation und Beratung, Wundmanagement, Arzneimittel, Dokumentation, Rechts- und Gesundheitssystem

Kosten: Die aktuellen Kosten des Lehrgangs, der praktischen und mündlichen Prüfung bemessen sich nach dem festgelegten Schulungsbedarf.

Organisation: Wir bieten jährlich theoretische Lehrgänge in Blockphasen an (je Block 35 Stunden Präsenzunterricht und 5 Stunden Arbeitsauftrag). Das Angebot kann berufsbegleitend besucht werden.

Termine: auf Anfrage

Ansprechpartnerin: Sonja Sakolowski, Telefon: 03301 20707-11, E-Mail: