Beschreibung

Die Fortbildung soll die Teilnehmer/innen dazu befähigen, subcutane Injektionen unter Berücksichtigung rechtlicher und hygienischer Aspekte fachlich korrekt durchzuführen.

Inhalte:

  • rechtliche Grundlagen (Strafrecht, Haftung, Delegation)
  • kapillare Blutentnahme (Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung)
  • handlungsorientierte Praxisbeispiele (Überzuckerung, Unterzuckerung)
  • praktische Übungen
  • s.c. Injektionen (Aufbau, Funktion Spritze/Kanüle/Pen)
  • Vorbereitung/Durchführung/ Nachbereitung s.c. Injektion mit Pen
  • praktische Übungen s.c. Injektionen mit Pen
  • eintretende Risiken, Komplikationen und typische Fehlerquellen selbstständig erkennen und notwendige Folgehandlungen durchführen oder veranlassen
  • Wirkung, Symptome, Nebenwirkungen, Besonderheiten von Insulin und Heparin/Clexane

Zielgruppe: Pflegefachkräfte, Pflegekräfte, Mitarbeiter/-innen des Gesundheits- und Sozialwesens, Pflegehilfskräfte

Umfang: 8 Unterrichtsstunden von 08:00 Uhr bis 15:15 Uhr

Termin: auf Anfrage

Dozentin: Kerstin Streichert, Canditus Bachelor Medizinpädagogik und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

Kosten: 130,00 €

Anmeldung: Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das Anmeldeformular

 

 

Von der Registrierungsstelle RbP – Registrierung beruflich Pflegender werden für diese Veranstaltung 8 Fortbildungspunkte vergeben.