Beschreibung

Nach diesem Seminar sind die Teilnehmer in der Lage in ihrer pädagogischen Einrichtung die Entwicklung eines Schutzkonzeptes in die Wege zu leiten. Sie kennen Risikofaktoren und Täterstrategien. Die Teilnehmer wissen, wie sie bei Verdacht auf Missbrauch vorgehen und wo sie Unterstützung erhalten.

Inhalte:

  • Begriffsklärung: Grenzverletzung, Übergriff, Missbrauch
  • Reflexion eigener Haltung, Erfahrungen und Beispiele
  • Elemente eines Schutzkonzeptes (Leitbild, Risikoanalyse, Verhaltenskodex, Intervention, Beratungs- und Beschwerdewege)
  • Ideen zur Stärkung von Kindern für die Praxis
  • Empfehlungen zu Literatur und Fachberatungsstellen

Zielgruppe: Erzieher/-innen, Pädagogische Fachkräfte, Mitarbeiter aus Sozial-, Erziehungs- und Gesundheitsberufen, Interessierte

Umfang: 8 Unterrichtsstunden von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Termin: 04.04.2019 / Standort: Neuruppin

Dozentin: Cornelia Böhme, Lehrerin für Deutsch als Zweitsprache, Erzieherin

Kosten: 98,00 €

Anmeldung: Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das Anmeldeformular