Beschreibung

In sozialen Berufen stehen wir hinsichtlich des Schutzes unserer Klienten und der Mitarbeiter vor besonders hohen Herausforderungen. Unter Zeitdruck und räumlich oft schwierigen
Bedingungen müssen in Einrichtungen und auch in privaten Haushalten pflegerische und haushaltsbezogene Tätigkeiten durchgeführt werden. Hierbei die erforderlichen, hohen Hygienestandards einzuhalten, erfordert ein hohes Maß an Disziplin und Fachwissen. In den letzten zwei Jahren hat sich unser Alltag gravierend verändert. Neue Konzepte und
Schutzmaterialien werden benötigt, die Händehygiene tritt mehr denn je in den Vordergrund, persönliche Schutzausrüstung ist zu unserem Alltagsbegleiter geworden. Trotz der
inzwischen eingetretenen Routine gibt es immer wieder Unsicherheiten im Umgang mit Schutzausrüstungsgegenständen. Wie lege ich eine Atemschutzmaske korrekt an und ab, ohne mich dabei zu gefährden? Wann muss ich sie wechseln, wie bewahre ich sie auf? Wie und mit welchen Mitteln desinfiziere ich meine Hände korrekt und lückenlos? Wie kann ich die Händehygiene sinnvoll und indikationsgerecht umsetzen? Wie lege ich persönliche Schutzausrüstung an und ab, ohne mich oder Andere zu gefährden?

Inhalte:

  • Basishygiene
  • Grundlagenwissen Übertragungswege
  • Praxistraining Händedesinfektion – aber richtig
  • Praxistraining An- und Ablegen von Schutzkleidung

Zielgruppe: medizinisches, therapeutisches aber auch nicht-medizinisches Personal

Umfang: auf Anfrage

Termin: auf Anfrage

Standort: Inhouse-Schulung, Termine auch in Oranienburg möglich

Dozentin: Anne Piehl, leitende Hygienefachschwester, Hygieneberatung Oberhavel

Kosten: auf Anfrage

Anmeldung: Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das Anmeldeformular