Beschreibung

Teilnehmer dieses Seminares sollen Ideen und Anreize bekommen, wie sie ihren Klienten Flüssigkeit und Nahrung anbieten können, um ausreichende Nährstoff- und Flüssigkeitszufuhr zu gewährleisten. Mit zunehmenden Alter verlieren wir unseren Appetit und unser Durstgefühl. Auch der Geruchs- und Geschmackssinn lassen nach. Erkrankungen wie Demenz lassen die Betroffenen das Gefühl von Hunger und Durst vergessen. Nicht selten leiden ältere Menschen unter Mangel- und Unterernährung. Für Pflegende stellen Nahrungsmittelauswahl und Mahlzeiten eine tägliche Herausforderung dar.

Inhalte:

  • aktiver Austausch – Probleme mit Ernährung im Pflegealltag
  • Möglichkeiten der Erfassung des Ernährungszustandes
  • Kalorien- und Nährstoffbedarf von älteren Menschen
  • Wichtigkeit der Biografiearbeit
  • Alternativen und Möglichkeiten der Flüssigkeitszufuhr
  • Ideen und Maßnahmen zur Deckung des Nährstoffbedarfes
  • Einsatz von natürlichen Appetitanregern
  • Wichtigkeit der richtigen Lagerung und Position bei der Nahrungsaufnahme

Zielgruppe: Pflegefach- und Pflegekräfte, Sozialpädagogen/-innen, Betreuungskräfte, Erzieher/-innen, Heilpädagogen/-innen, Interessierte

Umfang: 12 Unterrichtsstunden, Donnerstag und Freitag von 09:00 Uhr bis 14:30 Uhr

Termine:

1. Fortbildungstag: 23.05.2019 / Standort: Oranienburg
2. Fortbildungstag: 24.05.2019 / Standort: Oranienburg

Dozentin: Judith Seep, Krankenschwester, Wundexpertin, Entspannungspädagogin, Ernährungsberaterin

Kosten: 165,00 €

Anmeldung: Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das Anmeldeformular