Beschreibung

Wer in der Pflege arbeitet, begegnet pflegebedürftigen Menschen mit den unterschiedlichsten sexuellen Orientierungen, Hautfarben, Religionen usw. Für sie ist eine diversitätssensible Pflege wichtig, die Autonomie und Selbstbstimmung ermöglichen. Diverity Management erlaubt es, die Limitationen zu überwinden und Rahmenbedingungen in Gesundheitssituationen herzustellen, die die Offenheit gegenüber der Vielfalt der Nutzer:innen fördern. Dies kann zu einer Verbesserung der Qualität und Nutzerorientierung in der Versorgung beitragen.

Inhalte:

  • Diversitätssensible Pflege
  • Pflege in verschiedenen Kulturen
  • Einblicke LGBTQ*
  • Intersektionalität und Diversity Pflege
  • Heteronormativität in der heutigen Gesellschaft und damit übertragene Pflegefehler
  • AAG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz)
  • Diversity Management in Pflegeeinrichtungen

Zielgruppe: Pflegefach- und Pflegekräfte, Sozialpädagogen/-innen, Sozialarbeiter/-innen, Betreuungskräfte, Erzieher/-innen, Heilpädagogen/-innen

Umfang: 8 Unterrichtsstunden von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Termin: auf Anfrage

Dozentinnen:

  • Franziska Gärtner, Canditus Bachelor Berufspädagogik für Gesundheits- und Sozialberufe (Pflege), Gesundheits- und Krankenpflegerin
  • Lisa Ceylan, Diplom-Pflegepädagogin und Gesundheits- und Krankenpflegerin

Kosten: 130,00 €

Anmeldung: Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das Anmeldeformular

 

 

Von der Registrierungsstelle RbP – Registrierung beruflich Pflegender werden für diese Veranstaltung 8 Fortbildungspunkte vergeben.