Beschreibung

Kompaktwissen für Einsteiger in die Arbeit mit psychisch Erkrankten

Inhalte: 

Sucht: Sowohl in der stationären als auch in der ambulanten Betreuung und Pflege wird man häufig mit Menschen konfrontiert, bei denen eine Abhängigkeitserkrankung besteht. Dies stellt Helfer vor besondere Anforderungen. Mit dem Phänomen Sucht sind verschiedene körperliche und psychische Symptome und Störungen verbunden. Es entstehen vielerlei Gefühle die einen professionellen Umgang erfordern.

  • Definition des Begriffes Sucht
  • Phasen der Suchtentwicklung: Genuss – Gewöhnung – Missbrauch – Abhängigkeit
  • Unterscheidung von stofflichen und nicht stofflichen Süchten
  • kurz-, mittel-, und langfristige Auswirkungen auf die Psyche und den Körper am Beispiel der Alkohol- und der Heroinabhängigkeit
  • Entzugssymptomatiken – Delirium tremens
  • Grundsätzliches zum Umgang mit suchterkrankten Menschen

Borderline‐Störung: Der Umgang mit Borderline-Persönlichkeiten stellt hohe Anforderungen an die Helfer. Der Wechsel von einem Extrem ins andere erfolgt oft blitzartig. Inneres Chaos, ambivalente, schnell wechselnde Gefühle, selbstverletzendes Verhalten und Manipulationen vielfältiger Art führen auch bei den Helfern immer wieder zu inneren Widersprüchen.

  • Entstehung des Borderline-Syndroms
  • Symptome
  • Umgang mit dissoziativen Phänomenen, Selbstverletzung, chronischer Suizidalität und impulsivem Verhalten
  • Kennenlernen der Borderline-typischen Abwehrmechanismen und deren Auswirkung auf die Beziehungsgestaltung

Methoden: 

  • Vermittlung der theoretischen Grundlagen
  • moderierte Diskussion
  • Gesprächsübungen und Rollenspiel
  • Coaching
  • Supervision und Bearbeitung „mitgebrachter“ Fälle

Zielgruppe: alle in der Pflege Tätigen

Umfang: 8 Unterrichtsstunden von 09:30 Uhr–16:30 Uhr

Termin: 20.08.2021

Dozent: Martin Meyer-Marzak, Supervisor (DGSv), Zertifizierter Fortbildner Psychiatrie (Charité, Berlin), Gesundheitswissenschaftler BSc, Fachkrankenpfleger Psychiatrie

Kosten: 125,00 €

Anmeldung: Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das Anmeldeformular