Beschreibung

Tod und Sterben lassen sich nicht rational erfassen und schon gar nicht optimal organisieren. Besonders Fachkräfte in den Bereichen Kita und Förderstätten stoßen dabei an ihre Grenzen. Die bewusste Thematisierung kann den Umgang damit jedoch erleichtern.

Inhalte:

  • mit zielgruppengerechten Medien wird über das Thema Tod und Sterben aufgeklärt.
  • Stärkung der Handlungskompetenz im Umgang mit schwerstkranken oder trauernden Kindern bzw. Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen
  • Anregungen für pädagogische Angebote zur Trauerbewältigung
  • Möglichkeiten der Psychohygiene für die Mitarbeiter/-innen

Zielgruppe: Erzieher/-innen, Heilerziehungspfleger/-innen, Heilpädagoge/-innen, Sozialarbeiter/-innen, Sozialpädagogen/-innen, Eltern, Interessierte

Umfang: 8 Unterrichtsstunden von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Termin: 22.11.2019 / Standort: Neuruppin

Dozentin: Angelika Merkel, Pflegedienstleiterin, Trauertherapeutin

Kosten: 98,00 €

Anmeldung: Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das Anmeldeformular